Existenzgründung

In Zeiten von Corona ist die Nachfrage nach Unterstützung bei der Existenzgründung so hoch wie lange nicht. Angst vor Jobverlust oder der 2. Lockdown geben Anlass, über berufliche Alternativen nachzudenken.

Gute Vorbereitung ist das A und O für eine erfolgreiche Existenzgründung, ein stressfreies Bank-Gespräch und zur Beantragung einer Finanzierung z.B. KfW-Startgeld oder Bürgschaft ohne Bank (BoB)

Selbstständig ist man immer – rund um die Uhr. Die Gedanken erfolgreicher Unternehmer drehen sich immer um das Morgen.

Kurzfristig: Haben wir genügend Aufträge? Schaffen wir es, sie termingerecht abzuarbeiten? Zahlen die Kunden fristgerecht oder müssen wir Vorkasse verlangen? Wie lange reichen unsere Rücklagen? Haben wir an die Steuern und Sozialabgaben gedacht? (Operatives Controlling)

Langfristig: Was wird die Politik beschließen? Worauf sollten wir uns vorbereiten? Werden unsere Produkte auch in Zukunft noch gekauft werden? Was sollten wir stattdessen vorantreiben? Worin sollten wir investieren? Gibt es dafür Förderprogramme? (Strategisches Controlling)

Wie komme ich an Startkapital und was erwartet die Bank?

Die Bank entscheidet über einen Kreditantrag nicht nur auf der Grundlage des Businessplans. Nicht weniger wichtig ist das Vertrauen der Bank in die persönliche, fachliche und kaufmännische Eignung des Antragstellers sowie seine finanzielle Situation.

Wie läuft eine Gründungsberatung ab?

Wie stelle ich einen glaubwürdigen und überzeugenden Businessplan auf? Habe ich Anspruch und Chancen auf Fördermittel und Startkapital?

Wie stelle ich eine betriebswirtschaftliche Planung auf? Wie sichere ich meine Liquidität und vermeide die Insolvenz ?

Fragen kostet nix ! :-)